Altes Handwerk
mit neuer Wertschätzung
Tradition und
Leidenschaft
Würzige Wiesen
machen würzigen Käse
Unbeschwertes Leben
in freier Natur
Heimatgefühl
für Mensch und Tier
Mit Liebe
zum Detail . . .
Leben im Kreislauf
der Natur
Bodenschonende
Mäharbeit
Stolz auf
Erbe und Heimat!
Mein Beruf
ist meine Berufung!
REGIONALITÄT
BEDEUTET
HEIMAT
Gute Wünsche
"Viil Glück e Huus ond Schdall!

Es ist ein alter Brauch--
das "Neujahrspringen" der Kinder und Schüler.


Am Silvestertag gehen die Kinder von Haus zu Haus
sprechen oder singen:

Wir wönsched as guats nüüs Jaar alla mitnand!
Dass ai der liabe Hergott bschütz:

vor Rufala, vor Füür und Blitz,
vor Hagel, Wasser, z`großer Hitz,
vor Laubala, vor Fluug und Bang,
vor böscha Lüüt mt Ohra z`lang.

Wir wönschat as guats nüüs Jaar alla mitnand!
Dass ei der liabe Hergott git:

an guata Heibet, Ohmed gnua,
as ghörigs Uuter jeder Chuah
kein nassa Sommer, guate Weid,
am schöna Veeh a rächte Fraid.

Wir wönschat as guat nüüs Jaar alla mitnand!
Daß ai der liabe Herrgott giit:
gnua Brot ond Fleisch ond Schuah ond Häß,
ond gsonde Chend, an faista Käs,
ond was i aib no säga wett, aibs Heimetle,
verloddred´s net.

..Vergälts Gott.. Thade, Isabell, Paulina und Annabell für Eibe guata Wönsch!